Pula / Peyotegefasster Stein

Standard

ein mitbringsel vom strand von pula. mit dem loch, schrie er mich förmlich an:“ bitte nimm mich mit und mach mich fein.“ habe noch 2 weitere lochsteine gefunden. werden vielleicht demnächst hier präsentiert.

jeder kann das einfassen von unregelmäßigen gegenständen. hier nun eine einfache anleitung.

1. delicas auffädeln, sodaß sie den gegenstand umfangen. natürlich durch 2 teilbar. entspricht  1 und 2 reihe. in diesen fall waren es 68 delicas durch 2 = 34. (nicht gerade günstig bei weiteren abnahmen, denn nochmal durch 2 = 17 (primzahl)).

immer wieder gegenstand einlegen, um zu prüfen.

2. insgesamt 5-7 Reihen fädeln, je nach dicke des gegenstandes. in diesem fall waren es insgesamt 5 reihen.

3. das zackenmuster auf der oberseite des steines entsteht durch weglassen von 1 delica. man sticht dann durch die delicas der letzten, vorletzten und wieder hoch durch delica der letzten reihe.  gut geeignet sind hierfür delicas mit einer anzahl teilbar durch 3,4,5. in diesen fall musste ich jd. 5-5-7-5-5-7 auslassen. 34delicas – 6 ausgelassene = 28. wäre nun gut teilbar gewesen durch 4+7. brauchte ich aber nicht mehr.

4. insgesamt ließ ich bei weiteren 2 reihen die delicas weg. dementsprechend tief und wieder hoch musste ich stechen.  bei der 3. reihe  nahm ich roc15 wobei ich die zacken mit 5 roc15 umspannte. bzw. bei 2 zacken jeweils 3nuggets aufnahm.

5. nun stein anlegen. bei der rückseite nahm ich farbgleiche roc15 für nun 3 reihen. abnahme wieder nach jd. 5-5-7-5-5-7roc. noch 1 reihe mit roc15, bei den abnahmestellen habe ich delicas verwendet.

6. aufhängeöse noch fädeln, probieren wo der beste schwerpunkt hierfür ist. mit faden dorthin fädeln und eingefassten gegenstand am faden baumeln lassen, ob daß der ideale schwerpunkt hierfür ist.

7. eventuell noch verzieren.

also gar nicht schwer. einfach mal rumprobieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Na toll! Jetzt lässt mich das Programm endlich auch ein Kommentar verfassen. Am Handy und am Ipod ging´s leider nicht!
    Das nenne ich mal eine schöne Kombination für eine Urlaubserinnerung! Ausgezeichnete Idee, die du da gehabt hast!

    Liebe Grüße Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s